Die Proweightless-Diät

Kurz und Knapp

  • 7 Kilo Fettverlust pro Monat 
  • Diät auf Basis der ketogenen Ernährung mit anschließender Ernährungsumstellung auf eine Low-Carb bzw. Mediterrane Ernährung
  • Ablauf und Intensität zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse
  • auch geeignet für Typ-2-Diabetes-Patienten
  • Diät mit Betreuung
    • Umfang abhängig von Begleiterkrankungen und Medikamenteneinnahme
    • Persönlich oder via Videokonferenz 
    • ärztliche Betreuung jederzeit zusätzlich möglich
  • Mit Eintritt in die Ketose (nach ca. 3 Tagen): kein Hungergefühl bei voller Leistungsfähigkeit
  • Während der Diät bleiben die Muskelmasse und die Elastizität der Haut erhalten
  • große Produktvielfalt an herzhaften und süßen Nahrungsmitteln, Getränken und Snacks - im Durchschnitt stehen Ihnen 60-70 verschiedene Produkte zur Verfügung


eine Erklärung

Eine Proteindiät (Eiweißdiät) ist eine wissenschaftliche Methode zur Gewichtsreduktion, entwickelt von Ärzten und nach umfangreichen medizinischen Untersuchungen den Patienten zur Verfügung gestellt. Lassen Sie uns eine kleiner Erklärung geben. 

 

Sie umfasst folgendes:

  • die Einnahme von Proteinen hoher Wertigkeit in Form von vorbereiteten Lebensmitteln
  • begrenzte bzw. stark reduzierte Zufuhr von Zucker und Fett mit dem Ziel, den Körper in den Zustand der Ketose zu bringen - was es mit der "Ketose" auf sich hat erfahren Sie direkt im Anschluß 

Durch die Ketose werden folgende Effekte erzielt, welche die Durchführung der Diät erleichtern:

  • Appetitlosigkeit
  • Psychostimulierende Wirkung (Gefühl von Vitalität)
  • selektiver Verlust von Körperfett

Zusammen mit der Hypokalorischen Diät (energiearme Ernährung) führen diese Effekte zu: 

  • Reduzierung von Körperfett mit schnellem und kontrollierten Gewichts- und Volumenverlust
  • Erhalt der Muskelmasse durch den Konsum der proteinhaltigen Nahrung
  • Steigerung des Fettverbrauches 

Grob zusammengefasst, reduzieren wir mithilfe unserer Produkte sowohl die Aufnahme von Kohlenhydraten bzw. Zucker als auch den Konsum von Fett. Proteine hingegen werden vermehrt konsumiert um den Abbau der Körpereigenen Proteine (sprich der Muskeln) zu stoppen bzw. sehr stark zu minimieren. 

 

Informationen zu den einzelnen Phasen der Proweightless-Diät finden sie hier.

 

Unsere Produktpalette ist mit mindestens 60-70 jederzeit verfügbaren Produkten abwechslungsreich und geschmacklich flexibel. Snacks, Frühstücksmöglichkeiten und herzhafte Mahlzeiten stehen zur Verfügung. Im Schnitt kommen Sie mit den 5 täglich zur Verfügung stehenden Mahlzeiten auf 800 bis maximal 1000 Kalorien - also insbesondere in der Phase 1 der Diät eine sogenannte VLCD (very low calorie diet). 

 

Von den gesundheitlichen Vorteilen dieser Diät kann natürlich jeder profitieren. Hervorheben möchten wir:

  • Personen mit BMI über 30
  • Diabetes-Typ-2 Patienten
  • Personen, die vor einer bariatrischen OP stehen oder diese gerade gehabt haben 
Cartoon mit Bezug zum Thema Übergewicht, Zeit für eine Diät

Indikationen und Kontraindikationen - für die Proweightless-Diät

Grundsätzlich ist die Proweightless-Diät für jedermann. Dies gesagt, gibt es eine Liste von Gründen die gegen eine Teilnahme an der Diät sprechen. Im Einzelfall wenden Sie sich bitte mit Ihren Fragen an einen Begleitarzt.

Indikationen

 

  • Übergewicht (BMI 25 bis 29)
  • Malignes Übergewicht (BMI über 29)
  • Notwendigkeit schnellen Gewichtsverlustes in einer Prä- oder postoperativen Phase
  • Misserfolge in der hypokalorischer Diät

Gesundheitsstörungen durch Übergewicht wie

  • Diabetes mellitus (nicht insulinpflichtig)
  • Bluthochdruck
  • Asthmauni COPD
  • abdominale Hernien
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Arthrose und Spondylose
  • Varikosis der unteren Extremitäten

 

Relative Kontraindikationen sind

  • Patienten über 65 Jahre
  • Nieren- und Gallensteinerkrankungen
  • Zustand nach Schlaganfall
  • Depressionen
  • Orthostatische Hypotonie
  • Gicht
  • Kaliumsparende Antihypertensiva!

 

Kontraindikationen

 

Absolut ungeeignet für

  • Patienten unter 16 Jahre
  • Typ1Diabetiker
  • Patienten mit Elektrolytsörungen und Diuretikabehandlung (Thiazide und Schleifendiuretika)
  • Niereninsuffizienz
  • Leber- und Pankreasinsuffizienz
  • Akute Herz- Kreislauferkrankungen wie Milder Schlaganfall in den letzten 6Monaten
  • Herzrythmusstörungen
  • Hämopathien
  • maligneTumorerkrankungen
  • Schwere psychische Störungen und Erkrankungen wie Alkoholismus, Bulimie, schwere Depressionen
  • Schwangerschaft und Stillzeit (nach der Stillzeit stehen wir Ihnen gerne helfend zur Seite)