· 

Brokkolisuppe

Er soll ja am besten schmecken, wenn man ihn kurz vor dem Essen wegwirft... 

Er soll auch der Grund sein, dass es überhaupt Schokolade gibt... Gottes Entschuldigung sozusagen.


Bevor wir uns unserer Brokkolisuppe zuwenden, sollten wir eine Lanze für das Original brechen. Mit Blick auf die Ernährung ist das nämlich ein Hort des Guten. 

 

Die kleinen grünen "Röschen" warten mit allerlei Vitaminen und Mikronährstoffen auf. Da wären Eisen, Magnesium und Calcium zu erwähnen. Auch Ballaststoffe sind enthalten. 

In den Blättern der Pflanze sind sogar nennenswerte Mengen an Vitamin A enthalten. 

 

Auf der anderen Seite stehen die Makronährstoffe - Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Die Verteilung auf diese ist mehr als ernährungsfreundlich. Um die 3 g Kohlenhydrate, 0,2 g Fette und 4 g Eiweiß können sich auf jedem Diätteller sehen lassen - natürlich auch auf jedem anderen!

 

Auch interessant ist folgender Punkt: während die Orange, unser aller liebstes Vitamin-C-Wunder, mit knapp über 50 mg Vitamin C daherkommt, kann der Brokkoli im rohen Zustand mit über 90 mg aufwarten. Fairerweise muss man sagen, dass sich dieser Wert nach dem Kochen auf ca. 50 mg verringert. Trotzdem, als Vitamin-C-Quelle steht er der Apfelsine in nichts nach und kommt zudem mit wesentlich weniger Zucker daher! 

 

Von allen weiteren Wunderkräften, die dem Brokkoli nachgesagt werden, wollen wir uns lieber Fernhalten. Fest steht aber, dass er gesund, gesund, gesund ist und somit auch als Produkt in unserer Palette aufzufinden sein muss!

 

Brokkolisuppe in den Phasen 1 und 2

 

Wie fast alle Suppen wird das Pulver mit ca 200 - 250 ml Wasser verrührt. Die Wassermenge hat im Ende eher mit den persönlichen Vorlieben als mit dem Produkt zu tun. Ein bissl weniger Wasser macht die Suppe cremiger. Etwas mehr macht halt etwas mehr. 
Nach dem verrühren die Suppe langsam aufkochen und fertig!

Dazu empfiehlt sich natürlich... Brokkoli 🥦 🥦🥦 
Als kleiner Tipp von unserer Seite: Kochen Sie den Brokkoli (nach Möglichkeit nicht zu lange) und nutzen Sie das Wasser, um die Suppe zu kochen. So wird der Geschmack verstärkt und die Suppe wird noch cremiger 😀

ACHTUNG: bitte das Pulver in diesem Falle nicht in kochendes Wasser geben! 

 

Wem die Suppe selber schon genug Brokkoli ist, der kann natürlich auch andere Gemüsesorten (Phase 1, Gruppe A) zur Suppe anbraten oder Kochen. 

 

Was ist drin?

 

Wie immer ist reichlich Protein enthalten - 60 g / 100 g und 18 g / 30 g Portionsgröße. 

Mit 4,5 g Kohlenhydrate je Portion ist die Suppe natürlich im grünen Bereich für die Phasen 1 und 2. 

Mit 1,7 g Fett je Portion von 30 g (5,5/100 g) müssen wir uns auch nicht verstecken. 

Hervorzuheben sind die 4g Ballaststoffe je Portion! 

 

Die weiteren Bestandteile finden Sie in der Produktdeklaration direkt beim Produkt. 

Dieses Produkt ist zudem nur für Kunden erhältlich welche sich in ärztlicher Betreuung befinden!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0