· 

Brot - weil ohne auch doof ist...

Low-Carb Brot
Low-Carb Brot und Brötchen

Bei dem Versuch langfristig die Kohlenhydrate zu reduzieren stolpern wir sehr schnell über unser geliebtes Brot oder die frischen Brötchen zum Wochenende. 

Während der Proweightless-Diät bieten wir drei Varianten um diese kleine Lücke zu schließen - unser Brot-Cerealien, die kleinen Mini-Baguettes oder die Brotbackmischung. 

Wie aber geht es nach der Diät weiter. Brot und Brötchen zu reduzieren ist durchaus machbar. Es bedarf womöglich ein wenig Gewöhnung....
Aber gänzlich darauf zu verzichten - das wird sehr schwer. 

Zum Glück gibt es Alternativen. 

Auf der einen Seite finden sich mittlerweile einige gute Anbieter für Low-Carb bzw. Keto-Brot. Einer davon ist Keto-Up. Nicht ganz günstig aber lecker und gut!

Auf der anderen Seite gibt es viele viele Rezepte für selbstgemachtes Low-Carb oder gar Ketobrot. 

Zwei davon haben wir in den letzten Tagen mal wieder ausprobiert. Eines ergab ein durchaus leckeres "Schwarzbrot" während das andere ein kleines Brötchen als Resultat hatte. 

Eines gleich vorweg: Beide sind geschmacklich kein Vergleich zum Samstagmorgen frischen Brötchen und Brot von Eurem Bäcker des Vertrauens. Aber, sie sind leckere Alternativen!

Die Brötchen:

- 20 g Butter

- 1 Ei 

- 30 g Mandelmehl

- 1/2 TL Backpulver

Alles gut vermengen und in eine normale Kaffeetasse gefüllt für 90 Sekunden in die Mikrowelle (höchste Wattzahl)

Kurz abkühlen lassen und fertig.  

 

Das Brot: 

- 250 g gemahlene Leinsamen

- 80 g Macadamia-Nuss

Beides zu einem feinen Mehl mahlen. 

- die Schale einer Zitrone

- 1 TL Hausaltsnatron

- 1 TL Oregano (getrocknet) 

- 1 TL Thymian (getrocknet)

- 1/2 TL Salz

- 50 g Butter (geschmolzen)

- 100 ml Wasser

- 2 EL Apfelessig

Alle Inhalte in einer Schüssel gut vermengen bevor es auf Backpapier zu einer ca. 2cm dicken Fläche ausgerollt wird. 

Ab in den auf 150°C vorgeheizten Ofen und dort für ca. 1 Stunde backen lassen. 

Abkühlen lassen und fertig. 

 

Diese und viele andere Vorschläge findet Ihr übrigens im Buch "Ketogene Diät bei Krebs" (2018 Trias in Georg Thieme Verlag KG)!

 

Und damit wir langfristig unsere eigenen kleinen Vorschläge für Brote machen können, sind wir heimlichst am basteln und backen!

 

 

 

Wie immer freuen wir uns über Kommentare, eigene Vorschläge und Nachahmer!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0